SPIESS + KÜHNE
TIPPS FÜR SCHUHEINLAGEN

GEWÖHNUNG UND VERWENDUNG

Schuheinlagen sollten am Anfang pro Tag ca. halbstundenweise, mit steigender Tragezeit, eingelaufen werden. Dieser Vorgang kann am gleichen Tag auch mehrmals wiederholt werden. Der Fuss, die Muskulatur sowie die ganze Körperstatik müssen sich zuerst an die neue Stellung des Fusses gewöhnen. Die Angewöhnungszeit kann 2 – 3 Wochen dauern. Schuheinlagen können in der Anfangszeit durchaus gewisse Angewöhnungsschmerzen verursachen. In diesem Fall sollte die Tragezeit verkürzt werden. Ist es nicht möglich sich an die neuen Einlagen zu gewöhnen und die Tragezeit deutlich zu steigern, müssen diese durch das Fachpersonal kontrolliert und angepasst werden. Diese Arbeiten sind im Preis der Einlagen inbegriffen.

Schuheinlagen sollten hauptsächlich während den Hauptbelastungszeiten, das heisst, während der Arbeit, im Haushalt sowie in der Freizeit, z.B. beim Sport usw., getragen werden.

Schuheinlagen erfüllen nur den gewünschten Nutzen, wenn sie getragen werden. Sie müssen dafür den vorgesehenen Zweck erfüllen (schmerzfreies Gehen, Druckentlastung usw.) und auch in die Schuhe passen. Sollte eine oder gar beide Kriterien nicht erfüllt sein, so wenden Sie sich bitte wieder an unser Fachpersonal.

REINIGUNG, PFLEGE UND KONTROLLE

Schuheinlagen werden durch den täglichen Gebrauch stark belastet und abgenützt. Einerseits nimmt die Elastizität des Schaumstoffes ab, andererseits wird der Überzug der Einlage abgenützt. Am besten reinigen Sie die Oberfäche der Einlage mit einem feuchten Tuch und warmem Wasser. Verzichten Sie darauf, den Überzug mit Parfüm usw. zu besprühen. Nach dem Tragen empfehlen wir die Einlagen aus den Schuhen zu nehmen und an der Luft trocknen zu lassen (nicht auf die Heizung oder an die Sonne legen).

Bei starkem Gebrauch empfehlen wir, zum täglichen Wechseln, ein zweites Paar Einlagen anfertigen zulassen. Dadurch kann die Lebensdauer stark erhöht werden.

Zudem kann der Überzug der Einlagen erneuert werden, wodurch das Tragegefühl wieder verbessert und die Lebensdauer verlängert wird.

Schuheinlagen müssen unbedingt kontrolliert werden, da sich der Fuss oder auch die Beschwerden immer wieder verändern können. Bei Erwachsenen empfehlen wir einmal und bei Kindern zweimal im Jahr eine Kontrolle, welche kostenlos ist. Zusätzliche Anpassungsarbeiten werden je nach Aufwand verrechnet. Bei auftretenden Beschwerden ist vorzeitig eine Kontrolle angezeigt. Wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Fachpersonal.